Fahrzeugbergung (T1) 15.12.2018

 

In den frühen Morgenstunden ereignete sich auf der LH161 zwischen Reisenberg und Wasenbruck ein Verkehrsunfall. Auf der schnee- und eisglatten Fahrbahn verlor ein junger Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und touchierte einen Baum. Er konnte das Unfallwrack glücklicherweise unverletzt verlassen. Nachkommende hielten an, sicherten die Unfallstelle ab und wählten den Feuerwehrnotruf. Um 06:44 schlugen die Pager und Handys der Kameraden Alarm. „Fahrzeugbergung auf der LH161 kurz vor Wasenbruck“, lautete der Alarmtext. Wenig später rückten drei Fahrzeuge zur Unfallstelle aus.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Das Fahrzeug stand fahruntüchtig im Straßengraben. Der PKW Lenker wartete das Eintreffen bereits ab. Er kam bei dem Unfall mit dem Schrecken davon.

Aufgabe der Feuerwehr:

OBI Andreas Eder ließ die Unfallstelle absichern und den Brandschutz aufbauen. Da sich die Bergung als schwierig gestaltete wurde das WLF der FF Unterwaltersdorf angefordert. Gemeinsam mit der FF Unterwaltersdorf wurde das Fahrzeug geborgen und an einen sicheren Abstellplatz verbracht. Um 08:30 konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, KRF-B, MTF und 14 Mann
FF Unterwaltersdorf mit WLF

Einsatzleiter: OBI Andreas Eder

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon
Fahrzeugbergung (T1) 1512