VU mit 1 eigekl. Person (T2) 25.05.2021

Am 25. Mai wurde die Feuerwehr Reisenberg zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung alarmiert. In den Vormittagsstunden kam es auf der B60 zwischen Reisenberg und Unterwaltersdorf zu einem Unfall bei welchem zwei Fahrzeug seitlich kollidierten. Dabei wurden diese in ein Feld geschleudert. Nachkommende Lenker hielten an und setzten den Notruf ab. Ersthelfer meldeten dass eine Person ohne Bewusstsein in einem Fahrzeug eingeschlossen sei, weshalb der diensthabende Disponent die Feuerwehren Reisenberg und Unterwaltersdorf zur Menschenrettung alarmierte. Um 08:13 heulte die Reisenberger Sirene – wenig später rückten drei Fahrzeuge zur Einsatzstelle aus.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Die örtlich zuständige Feuerwehr Unterwaltersdorf war bereits vor Ort und sicherte die Einsatzstelle ab. Es konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden. Alle Personen waren ansprechbar und nicht eingeschlossen, eine Person wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Krankenhaus gebracht.

Aufgabe der Feuerwehr:

Nach Absprache mit dem Einsatzleiter der örtlich zuständigen Feuerwehr Unterwaltersdorf konnte die Feuerwehr Reisenberg unverzüglich die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, VFA, MTF und 20 Mann
FF Unterwaltersdorf
Rotes Kreuz
Arbeiter Samariterbund
Christophorus 3
Exekutive

Einsatzleiter Reisenberg: HBM Gerhard Eder

(c) Fotos - Monatsrevue / Thomas Lenger

VU 25
VU 25
VU 25
VU 25
VU 25
VU 25
VU 25
VU 25
VU 25
VU 25
VU 25
VU 25