Verkehrsunfall (T1) 14.05.2017

 

In den frühen Morgenstunden des 14.05.2017 kam es auf der B60 Richtung Pischelsdorf zu einem doch skurrilen Verkehrsunfall. Eine junge Fahrzeuglenkerin kam aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, überschlug sich, und kam schließlich mit dem Fahrzeug auf der Seite zu liegen. Dabei wurde ein sich auf der Böschung befindlicher Kanalschacht aufgerissen. Eine nachkommende Ersthelferin hielt an und wollte der verunfallten Fahrzeuglenkerin zur Hilfe eilen, wobei diese in den Kanalschacht stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Die Unfalllenkerin selbst blieb unverletzt. Durch die Polizei wurde die FF Reisenberg schließlich um 04:15 zu einem Verkehrsunfall (T1) alarmiert. Wenig später rückten 3 Fahrzeuge zur Unfallstelle aus.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Die Polizei war bereits vor Ort. Ein PKW lag auf der Seite im Feld. Durch die Kollision mit dem Kanaldeckel wurde der Unterboden des Fahrzeuges aufgerissen, es traten sämtliche Betriebsmittel aus. Die Lenkerin selbst war unverletzt, die Ersthelferin wurde durch den Sturz in den Schacht glücklicherweise nur leicht verletzt.

Aufgabe der Feuerwehr:

Der Einsatzleiter HBI Wolfgang Rieck ließ die Unfallstelle absichern. Zwei Sanitäter der Feuerwehr wurden bereitgestellt um die verletzte Ersthelferin bis zum Eintreffen des Rettungswagens des ASB Ebreichsdorf zu betreuen. Das verunfallte Fahrzeug wurde anschließend auf die Räder gestellt, mittels Seilwinde auf die Fahrbahn gezogen und mittels Abschleppachse an einen sicheren Abstellort verbracht. Danach erfolgte noch eine gründliche Reinigung der Fahrbahn. Um 05:30 konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, KRF-B, MTF und 16 Mann
ASB Ebreichsdorf
Exekutive

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon
Verkehrsunfall 14.05