Müllbehälterbrand (B1) 14.01.2019

 

Am 14. Jänner 2019 wurde die FF Reisenberg zum ersten Brandeinsatz diesen Jahres alarmiert. Ein Hausbesitzer entsorgte in einer Restmülltonne die Asche seines Ofens. Unbemerkt entzündete sich der Tonneninhalt und die Mülltonne fing Feuer. Ein Nachbar bemerkte diesen Brand, als er bereits auf eine zweite Mülltonne übergriff und wählte den Feuerwehrnotruf 122. Um 17:26 heulte die Reisenberger Sirene. „Müllbehälterbrand im Seeweg“, lautete der Alarmtext. Wenig später rückten drei Fahrzeuge zur Einsatzstelle aus.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Der Nachbar alarmierte die Hausbesitzer welche mit ersten Löschmaßnahmen mittels Feuerlöscher und Wasser begannen. So konnte der Entstehungsbrand bereits vor Eintreffen der Feuerwehr fast gänzlich gelöscht werden.

Aufgabe der Feuerwehr:

Einsatzleiter HBI Wolfgang Rieck ordnete einen Angriff mit HD Rohr an. Die letzten Glutnester konnten so rasch abgelöscht werden. Mittels Wärmebildkamera wurde die Einsatzstelle noch auf etwaige Glutnester kontrolliert. Um 18:00 konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, KLF, MTF und 23 Mann
Exekutive

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon
Müllbehälterbrand 1401