Atemschutz Belastungstest 19.09.2015

 

Am 19. September 2015 unterzogen sich 9 Mann der Freiwilligen Feuerwehr einer Atemschutzübung die zugleich einen Belastungstest darstellte. Ziel hierbei war es herauszufinden wie sich der eigene Körper unter dem Einsatz von schwerem Atemschutz verhält. Die Grenzen der eigenen Belastbarkeit und die eigene Tauglichkeit sollten so geprüft werden.

 

Der Belastungstest hatte es in sich. Atemschutztrupps aus dem gesamten Feuerwehrabschnitt Ebreichsdorf hatten unter ärztlicher Aufsicht die Aufgabe, einsatzmäßig adjustiert den Lagerhausturm in Ebreichsdorf zu besteigen. Ein Team des Samariterbundes Ebreichsdorf kontrollierte sowohl am Beginn des Aufstiegs als auch am Ende Herzfrequenz, Blutdruck und Sauerstoffsättigung um die Tauglichkeit für den Atemschutzeinsatz festzustellen. Neben der Belastungsprobe stand natürlich auch das Einüben wichtiger Handgriffe im Vordergrund. So wurde neben der Druckprobe auch das Anlegen der Geräte wieder geprobt.

 

Zahlreiche Trupps waren an dieser Übung beteiligt, welche nach dreieinhalb Stunden erfolgreich beendet werden konnte.

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon