Einsatzübung 19.09.2016

 

Am 19.09.2016 hielten V Thomas Freilach und FM Lukas Eder eine Übung zum Thema „Arbeiten im Schadstoffeinsatz“ ab. Übungsannahme war ein örtlicher Gefahrengutunfall mit einer Person in Notlage. Aus einem gekennzeichneten Fass trat ein unbekannter Stoff aus, neben dem Fass lag eine bewusstlose Person.

 

Das ersteintreffende Fahrzeug hatte die Aufgabe aus verschiedenen Sicherheitsdatenblättern den richtigen Stoff zu finden und danach die richtigen Maßnahmen zu setzen. Der Gruppenkommandant ordnete eine Menschenrettung unter Atemschutz an, die Dekontamination der bewusstlosen Person, sowie das Abdichten des Fasses.

 

Nach dem Abdichten des Fasses wurde durch Funkenschlag ein Entstehungsbrand verursacht welchen es mit Schaum zu löschen galt. Nach rund 1 ½ Stunden rückten die Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus ein.

 

Die zwei Übungsleiter hielten im Sitzungsraum noch eine umfangreiche Übungsnachbesprechung ab in welcher noch einmal die wichtigsten Inhalte rekapituliert wurden:

  • Richtiges und umfangreiches Absichern & Anwendung von Gefahrenregeln

  • Schadstoffe erkennen: Arbeiten mit Sicherheitsdatenblättern, Gefahrengutblattler, Mobilen Applikationen…

  • Menschenrettung und Dekontamination von Personen

  • Einleiten von Erste Hilfe Maßnahmen

  • Abdichten von Behältern

  • Richtiges Arbeiten mit Schaum

 

Eingesetzte Kräfte:

 

FF Reisenberg mit RLFA, KLF, MTF und 19 Mann

 

Übungsleitung: V Thomas Freilach

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon