Fahrzeugbergung (T1) 13.10.2020

In den Nachmittagsstunden des 13.10.2020 ereignete sich auf der LH161 zwischen Reisenberg und Gramatneusiedl ein Verkehrsunfall. Auf der regennassen Fahrbahn verlor eine Fahrzeuglenkerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ins Schleudern und schlitterte in einen angrenzenden Acker. Das Fahrzeug kam weitgehend unbeschädigt zum Stillstand. Aufgrund der anhaltenden Regenfälle und des weichen Untergrundes konnte die Fahrerin ihr Fahrzeug jedoch nicht aus der misslichen Lage befreien. Um 15:12 wurde die Feuerwehr Reisenberg zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Die Fahrerin wartete bereits das Eintreffen der Feuerwehr ab, sie blieb glücklicherweise unverletzt. Das Fahrzeug stand festgefahren in einem Acker.

Aufgabe der Feuerwehr:

Einsatzleiter HBI Wolfgang Rieck ließ die Einsatzstelle absichern und den Brandschutz aufbauen. Nach der Unfallaufnahme wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde auf einen angrenzenden Feldweg gezogen. Von dort aus konnte die Fahrerin ihre Fahrt fortsetzen.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, MTF und 11 Mann

Exekutive

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram