Fahrzeugbergung (T1) 15.05.2018

Am 15.05.2018 ereignete sich auf der LH161 Richtung Gramatneusiedl ein Verkehrsunfall. Ein Cabriofahrer verlor auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Wie durch ein Wunder konnte der Fahrer das Fahrzeug unverletzt verlassen. Nachkommende Lenker hielten an und wählten den Rettungsnotruf. Von der Leistelle 144 Notruf Niederösterreich wurde ein RTW der Bezirksstelle Götzendorf alarmiert auf welchem zwei Mitglieder der FF Reisenberg ihren Dienst versahen. Umgehend wurden die Kameraden der Feuerwehr informiert, welche sich ins Feuerwehrhaus begaben und wenig später mit zwei Fahrzeugen ausrückten.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Das Rote Kreuz sowie ein First Responder aus Reisenberg waren bereits vor Ort und versorgten den PKW Lenker. Das Auto stand fahruntüchtig und stark deformiert im Feld. Die Fahrbahn war auf einer Länge von 50 Metern stark verschmutzt.

Aufgabe der Feuerwehr:

Einsatzleiter HBI Wolfgang Rieck ließ die Unfallstelle absichern und den Brandschutz aufbauen. Nach der Unfallaufnahme durch die Exekutive wurde das Fahrzeug auf die Fahrbahn geschoben und mittels Abschleppseil an einen sicheren Abstellplatz verbracht. Mit einer gründlichen Reinigung der Fahrbahn konnte der Einsatz nach rund einer Stunde beendet werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, MTF und 15 Mann
Rotes Kreuz Götzendorf
First Responder Reisenberg
Exekutive

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon