Fahrzeugbergung (T1) 17.02.2020

In den Abendstunden des 17. Februar 2020 wurde die Feuerwehr Reisenberg zu einem skurrilen Einsatz gerufen. Auf der Fahrt von Reisenberg nach Wasenbrucker kam ein Fahrzeuglenker mit seinem Fahrzeug aufgrund eines technischen Gebrechens zu liegen. Er sperrte das Fahrzeug ab und entfernte sich von der Gefahrenstelle ohne das Fahrzeug abzusichern. Nachkommende Lenker informierten die Polizei, welche wiederum die Feuerwehr verständigte. Um 17:55 wurde die Feuerwehr Reisenberg mittels Pager und SMS zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Wenig später rückten 4 Fahrzeuge zur Einsatzstelle aus.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Das Fahrzeug stand fahruntüchtig am Fahrbahnrand, der Besitzer war nicht anzutreffen. Die Polizei wartete das Eintreffen der Feuerwehr ab und informierte über die Lage.

Aufgabe der Feuerwehr:

Einsatzleiter HBI Wolfgang Rieck ließ die Einsatzstelle absichern und den Brandschutz aufbauen. Mittels Rangierrollen wurde das Fahrzeug angehoben und an einen sicheren Abstellplatz gerollt. Nach einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, MTF, KRF-B, KLF und 21 Mann

Polizei

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram