Fahrzeugbergung (T1) 20.04.2014

 

Auf der L161 aus Gramatneusiedl kommend, bog eine PKW Lenkerin am Ostersonntag vor dem Brunnenfeld beim Windschutz rechts in den Weg ein.
Das Auto wurde neben dem Weg abgestellt, weil die beiden Insassen Steine sammeln wollten.
Als die Lenkerin wenden und auf die Straße zurückkehren wollte, blieb das Fahrzeug im weichen Untergrund stecken.

Um aus dieser misslichen Lage befreit zu werden, wählte die Lenkerin den Feuerwehrnotruf.
Die Bezirksalarmzentrale alarmierte um 17:17 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Reisenberg zu einer Fahrzeugbergung.
Kurz darauf verließ das erste Einsatzfahrzeug das Feuerwehrhaus Richtung Einsatzstelle.

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr:

Das Auto steckte neben dem Weg im Feld. Es gab keinerlei Verletzte.

Aufgabe der Feuerwehr:

Das Abschleppseil wurde am steckenden Auto angebracht und das Auto auf den Weg gezogen.
Von dort konnten die beiden Personen selbstständig weiterfahren.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA2000 und KRF (wurde über Funk zurück beordert) und 10 Mann

Einsatzleiter: OBM Michael Schlösinger

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon