Fahrzeugbergung (T1) 23.06.2018

In den Mittagsstunden des 23.06.2018 ereignete sich auf der LH161 zwischen Reisenberg und Gramatneusiedl ein kurioser Verkehrsunfall. Aus bisher unbekannter Ursache verlor ein PKW Lenker der einen Anhänger nachzog, die Kontrolle über sein Gespann kam von der Fahrbahn ab und touchierte Frontal einen Baum. Der beladene Anhänger riss die Anhängekupplung des PKWs aus, schlitterte weiter auf der Fahrbahn und kam erst ca. 50 Meter nach dem PKW zu stehen. Nachkommende Lenker hielten an und setzten den Notruf ab. Über die Abschnitts Alarmzentrale Schwechat wurden die Freiwilligen Feuerwehren Gramatneusiedl und Moosbrunn fälschlicherweise zu einer Menschenrettung alarmiert. Der Einsatzleiter der FF Gramatneusiedl HBI Karl Blaha forderte schließlich zur Bergung des verunfallten Fahrzeuges die ortszuständige Feuerwehr Reisenberg nach. Um 12:41 wurden die Kameraden mittels Pager und SMS zu einer Fahrzeugbergung (T1) alarmiert.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Die FF Gramatneusiedl, ein Fahrzeug des Roten Kreuzes aus Götzendorf, ein First Responder aus Reisenberg sowie die Polizei waren bereits vor Ort. Der Lenker wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt und wurde bereits im Rettungswagen erstversorgt. Die FF Gramatneusiedl sicherte die Einsatzstelle ab und begann bereits mit der Reinigung der Fahrbahn. Aus dem verunfallten PKW traten sämtliche Betriebsmittel aus.

Aufgabe der Feuerwehr:

Kommandant HBI Wolfgang Rieck ließ sofort die Unfallstelle absichern und den Brandschutz aufbauen. Nach Absprache mit der FF Gramtneusiedl konnte diese wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. Der verunfallte Lenker wurde in der Zwischenzeit in ein umliegendes Krankenhaus abtransportiert. Nach der Unfallaufnahme durch die Exekutive wurde zunächst der Anhänger an einen sicheren Abstellplatz geschoben. Anschließend wurde der verunfallte PKW mittels Abschleppachse geborgen und an einen sicheren Abstellplatz verbracht. Nach dem Beseitigen der ausgelaufenen Betriebsmittel sowie einer gründlichen Reinigung der Fahrbahn konnte um 14:00 die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Wir bedanken uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Gramatneusiedl für die exzellente Zusammenarbeit.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, KRF-B, MTF und 21 Mann
FF Gramatneusiedl
Rotes Kreuz Götzendorf
First Responder Reisenberg
Exekutive

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon