Fahrzeugbergung (T1) 25.10.2018

 

Am Vormittag des 25. Oktobers 2018 ereignete sich auf der LH161 zwischen Reisenberg und Gramatneusiedl ein Verkehrsunfall. Aus bisher unbekannter Ursache verlor ein junger Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und schließlich nach 30 Metern in einem Feld zu stehen. Ein Unfallzeuge hielt an und leistete Erste Hilfe. Der Lenkerkonnte sein Fahrzeug Gott sei Dank unverletzt verlassen, jedoch war eine Weiterfahrt nicht möglich. Um 09:13 wurde die Feuerwehr Reisenberg mittels Pager und SMS zu einer Fahrzeugbergung (T1) alarmiert. Wenig später rückten zwei Fahrzeug zur Einsatzstelle aus.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Das Fahrzeug stand ca. 30m von der Fahrbahn entfernt in einem Acker. Der Unfalllenker und der Unfallzeuge warteten das Eintreffen der Feuerwehr ab.

Aufgabe der Feuerwehr:

Einsatzleiter HBM Gerhard Eder ließ die Unfallstelle absichern und den Verkehr regeln. Das Unfallfahrzeug wurde per Hand auf einen Feldweg geschoben. Durch eine Beschädigung der Vorderachse war eine Weiterfahrt leider unmöglich. Mittels Abschleppachse wurde der PKW geborgen und anschließend an einen Abstellplatz verbracht. Nach rund 90 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, KRF-B und 8 Mann

Einsatzleiter: HBM Gerhard Eder

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon