Fahrzeugbergung (T1) 27.07.2017

In den Morgenstunden des 27. Juli 2017 ereignete sich auf der LH161 zwischen Reisenberg und Gramatneusiedl ein Verkehrsunfall. Ein junger Lenker kam auf der regennassen Fahrbahn mit seinem Fahrzeug ab und schlitterte in ein Feld. Der Versuch das Fahrzeug wieder über die Böschung auf die Fahrbahn zu lenken scheiterte, das Fahrzeug kippte um und kam schließlich auf dem Dach zu liegen. Nachkommende Lenker hielten an und setzten den Notruf ab. Um 08:16 wurde die FF Reisenberg mittels Pager und SMS zu einer Fahrzeugbergung (T1) alarmiert.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Das verunfallte Fahrzeug lag auf dem Dach in einem Acker. Der Lenker konnte sich selbstständig befreien und wurde von Sanitätern des Roten Kreuzes Götzendorf versorgt. Die Polizei war ebenfalls vor Ort und sicherte die Einsatzstelle ab.

Aufgabe der Feuerwehr:

Einsatzleiter OBM Gerhard Eder beauftragte zwei Kameraden mit der Regelung des Verkehrs. Anschließend wurde die Batterie des verunfallten KFZ abgeklemmt und das Fahrzeug auf die Räder gestellt. Da alle Reifen intakt waren wurde es mittels Abschleppseil an einen sicheren Abstellplatz verbracht. Nach einer Reinigung der Fahrbahn konnte nach einer Stunde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, KRF-B und 10 Mann
Rotes Kreuz Götzendorf
Exekutive

Einsatzleiter: OBM Gerhard Eder

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon