Fahrzeugbergung (T1) 29.03.2017

 

Am 29. März ereignete sich gegen 06:45 auf der Seibersdorfer Kreuzung ein Verkehrsunfall. Ein Autofahrer bemerkte zu spät ein vor ihm abbiegendes Fahrzeug. Beim Versuch auszuweichen kam er von der Fahrbahn ab, touchierte ein Verkehrsschild und kam schließlich auf einen Grünstreifen neben der Fahrbahn zum Stillstand. Der Lenker wurde hierbei zum Glück nicht verletzt und verständigte die Polizei, welche wiederum für die Bergung des Fahrzeuges die Feuerwehr anforderte. Um 07:06 schlugen die Pager und Handys der Kameraden Alarm: „Fahrzeugbergung (T1) auf der B60 Richtung Unterwaltersdorf“, lautete der Alarmierungstext. Wenig später setzten sich zwei Fahrzeuge Richtung Unfallort in Bewegung.

Lage beim Eintreffen:

Die Polizei und der verunfallte Lenker warteten bereits das Eintreffen der Feuerwehr ab. Das Fahrzeug stand auf einen Grünstreifen neben der Fahrbahn, eingeklemmt zwischen einem Baum und dem beschädigten Verkehrsschild.

Aufgabe der Feuerwehr:

Der Gruppenkommandant des RLFA OBM Michael Schlösinger ließ die Einsatzstelle sofort auf beiden Seiten absichern. Anschließend wurde das Verkehrsschild gänzlich entfernt um eine Bergung des Fahrzeuges zu ermöglichen. Mittels Abschleppseil wurde der verunfallte PKW auf die Fahrbahn gezogen und anschließend mit der Abschleppachse an einen sicheren Abstellort verbracht. Nach einer Reinigung der Fahrbahn und der Böschung von den Wrackteilen konnte die FF Reisenberg um 08:15 die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, KRF-B und 11 Mann
Exekutive

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon