Gasaustritt (S1) 26.05.2014

 

Ein aufmerksamer Nachbar hat am Montag, dem 26. Mai Gasgeruch wahrgenommen und den Feuerwehrnotruf 122 gewählt.
Die Bezirksalarmzentrale alarmierte entsprechend dem gültigen Alarmplan mittels Personenrufempfänger und SMS die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Reisenberg um 18:46 Uhr.
Nachdem sich einige Feuerwehrmänner im Feuerwehrhaus aufgehalten haben, ist das Kommandofahrzeug bereits um 18:47 Uhr und das Rüstlöschfahrzeug um 18:49 Uhr ausgerückt.
Das KLF blieb mit 8 Mann im Feuerwehrhaus als Einsatzreserve zurück.

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr:

Der alarmierende Nachbar erwartete die Einsatzkräfte am Einsatzort und informierte über seine Beobachtung.

Aufgabe der Feuerwehr:

Der Einsatzleiter ließ die Einsatzstelle absichern. Ein Trupp mit Gaswarngerät hat alle erforderlichen Werte gemessen und mit dem Hausbesitzer Kontakt aufgenommen.
Da bei einer nochmaligen Messung keinerlei Gefährdungspotential gemessen wurde,
rückten die Einsatzkräfte gegen 19:15 Uhr ins Feuerwehrhaus ein uns stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Eingesetzte Kräfte:

RLFA2000 und KDO mit 10 Mann, 8 Mann Reserve im Feuerwehrhaus

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon