Menschenrettung mit 1 eingekl. Person (T2) 26.08.2015

 

Auf der Fahrt von Reisenberg nach Unterwaltersdorf verlor ein LKW-Fahrer aufgrund eines Reifenplatzers die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und schließlich auf der Seite zum Liegen. Nachkommende Lenker wählten den Notruf. Da sich der Fahrer nicht selbst befreien konnte wurde vom zuständigen Leitstellendisponenten die Alarmstufe 2 ausgelöst. Um 12:20 wurden die Feuerwehren Reisenberg und Seibersdorf zu einer Menschenrettung mit 1 eingeklemmten Person (T2) alarmiert. Kurz darauf verließen zwei Fahrzeuge aus Reisenberg das Feuerwehrhaus in Richtung Unfallort.

 

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr:

 

Der LKW lag umgestürzt auf einem Erdwall, der Lenker war leicht verletzt in der Fahrerkabine eingeschlossen. Polizei und Rettung waren noch nicht am Einsatzort. Kraftstoff trat aus dem verunfallten Fahrzeug aus.

 

Aufgabe der Feuerwehr:

 

Der Einsatzleiter ließ die Unfallstelle absichern und den Brandschutz aufbauen. Anschließend wurde die Frontscheibe mittels Glasschneider entfernt, die verletzte Person befreit und dem Roten Kreuz übergeben. Für die schwere Bergung wurde der Kran der Freiwilligen Feuerwehr Mödling angefordert. Der verunfallte LKW wurde wieder auf die Räder gestellt und die auslaufenden Betriebsmittel gebunden. Während des Einsatzes war die B60 für 3 Stunden gesperrt. Um 16:00 konnte die Feuerwehr Reisenberg wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

Eingesetzte Kräfte:

 

FF Reisenberg mit RLFA, KRF-B, KDO mit 11 Mann
FF Seibersdorf mit RLFA, KDO mit 12 Mann
FF Mödling mit Kran
Exekutive
Rotes Kreuz Götzendorf

 

Einsatzleiter Reisenberg: OBI Eder Andreas
 

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon