PKW-Bergung (T1) 22.11.2022

 

Am 22.11 wurde die Feuerwehr Reisenberg zu einem skurrilen Einsatz gerufen. Die Anwohner der Neubaugasse in Reisenberg fanden am Dienstagmorgen einen herrenlosen PKW vor, welcher mit den Vorderrädern bergab im Bachbett des Reisenbaches stand. Durch die verständigte Polizei wurde die Freiwillige Feuerwehr Reisenberg zur Bergung des PKWs gerufen.

 

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

 

Die Polizei war bereits vor Ort und erwartete das Eintreffen der Feuerwehr Reisenberg. Der PKW stand die Böschung zum Bach hinab und steckte mit der Vorderachse im Schlamm. Vom Fahrzeughalter fehlte jede Spur.

 

Aufgabe der Feuerwehr:

 

Einsatzleiter HBI Wolfgang Rieck ließ den PKW mittels Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges aus dem Bachbett ziehen. In der Zwischenzeit machte die Exekutive den Fahrzeughalter ausfindig und besorgte von diesem den Schlüssel des Wagens. Mit dem Schlüssel ließ sich die Lenkradsperre entsperren und mit vereinten Kräften wurde der PKW ordnungsgemäß neben der Fahrbahn abgestellt und gesichert. Nach einer Inspektion des Baches auf etwaige Verschmutzungen oder ausgelaufene Betriebsmittel, konnte die Feuerwehr um 10:15 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

Eingesetzte Kräfte:

 

FF Reisenberg mit RLFA, VRF und 10 Mann

Exekutive

 

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck

IMG_20221122_094547
IMG_20221122_094547
press to zoom
IMG_20221122_094536
IMG_20221122_094536
press to zoom
IMG_20221122_094930
IMG_20221122_094930
press to zoom