Sturmschaden (T1) 04.02.2020

Am 04. Februar 2020 fegte das Sturmtief „Petra“ über Österreich. Das Reisenberger Ortsgebiet blieb glücklicherweise von größeren Schäden verschont erst bei Abklingen des Turmes wurde die Feuerwehr Reisenberg zum ersten Einsatz alarmiert. Im Bildungs- und Integrationszentrum Neu-Reisenberg lösten sich einige Ziegeln und blieben gefährlich hängen. Der Besitzer alarmierte die Feuerwehr um die potentielle Gefahr zu beseitigen. Um 16:52 wurde die FF Reisenberg mittels Pager und SMS zum Sturmschaden (T1) alarmiert. Wenig später rückten zwei Fahrzeuge zur Unfallstelle aus.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Der Besitzer wartete bereits das Eintreffen der Feuerwehr ab. Einige Ziegel drohten vom Dach auf den Vorplatz zu stürzen.

Aufgabe der Feuerwehr:

Einsatzleiter HBM Andreas Eder erkundete die Situation. Anschließend wurden gemeinsam mit dem Besitzer die Ziegel entfernt und die Gefahr beseitigt. Zur Sicherheit wurde am Vorplatz eine Absperrung durchgeführt.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, MTF und 10 Mann

Einsatzleiter: HBM Andreas Eder

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram