Sturmschaden (T1) 12.05.2021

 

Am 12. Mai 2021 wurde die Feuerwehr Reisenberg zu einem Sturmschaden alarmiert. Ein starker Sturm hatte in den Nachtstunden den Ast eines Baumes abgebrochen, dieser ragte nun auf die LH161 und behinderte den Verkehr. Ein vorbeifahrender Autofahrer wählte den Notruf, woraufhin die Feuerwehr Reisenberg um 06:02 zu einem Einsatz alarmiert wurde. Wenig später rückten zwei Fahrzeuge zur Einsatzstelle aus.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Ein mittelgroßer Ast ragte rund einen Meter auf die Fahrbahn.

Aufgabe der Feuerwehr:

Der Ast wurde zur Seite gelegt und die Einsatzbereitschaft konnte wiederhergestellt werden. Wir möchten darauf hinweisen, dass dieser Ast mühelos durch einen Autofahrer hätte entfernt werden können. Falls man ein Hindernis auf der Straße vorfindet ist es nicht verboten zu versuchen dieses zu entfernen, sollte dies nicht möglich sein kann natürlich der Feuerwehr- bzw. Polizeinotruf gewählt werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, VFA und 9 Mann

Einsatzleiter: HBM Andreas Eder