Technische Hilfeleistung (T1) 24.05.2015

 

Am Pfingstsonntag schien plötzlich die Küchendecke einzustürzen. Nach Lärm und Staub klaffte eine Lücke in der Decke.
Schrauben konnten das Gewicht nicht mehr tragen und zwei Gipskartonplatten hatten sich bedrohlich gelöst.
Die Hausbewohner riefen über Notruf 122 die Feuerwehr zu Hilfe.
Dieser Notruf wurde um 11:03 Uhr von der Bezirksalarmzentrale Baden an die Freiwillige Feuerwehr mittels Personenrufempfänger und SMS weitergeleitet.
Schon um 11:06 Uhr rückte das erste Einsatzfahrzeug aus.

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr:

Die Hausbewohner erwarteten die Feuerwehr vor dem Haus und informierten über die Situation.

Aufgabe der Feuerwehr:

Der Einsatzleiter erkundete den schadhaften Raum und schickte eine Gruppe aus um Pölzmaterial zu besorgen.
Mittels Holzbretter und Deckensteher wurden die Gipskartonplatten an die Decke gepresst und fixiert.
Nach nochmaliger Überprüfung, dass vorerst keine weitere Gefahr von herabfallenden Teilen besteht
rückten die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft gegen 12:00 Uhr wieder her.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA2000, KRF und KDO mit 12 Mann

Einsatzleiter: OBI Andreas Eder

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon