Technische Hilfeleistung (T1) 10.06.2016

 

Am 10.06.2016 war ein LKW Fahrer auf dem Weg in die Föhrengasse nach Reisenberg. Fälschlicherweise wurde er in das Erholungszentrum geleitet und musste sich mit seinem schweren Gefährt durch die engen Gassen kämpfen. Dabei wurde ein schwerer Grenzstein gelöst und vom LKW mehrere Meter mitgeschliffen. Der Stein kam schließlich an der Kreuzung Fasanweg und Dammweg zu liegen. Erst hier bemerkte der Fahrer den Vorfall und alarmierte die Feuerwehr, da der schwere Stein mitten auf der Fahrbahn ein potentielles Sicherheitsrisiko darstellte. Um 15:22 wurde die FF Reisenberg zu einer Technischen Hilfeleistung (T1) alarmiert.

 

Lage beim Eintreffen:

 

Ein ca. 100 Kilo schwerer Stein lag mitten auf der Straße, in der Kreuzung Dammweg X Fasanweg. Der LKW Fahrer erwartete die Einsatzkräfte.

 

Aufgabe der Feuerwehr:

 

Mehrere Kameraden waren notwendig um den Stein in ein angrenzendes Feld zu legen. Bereits nach einer halben Stunde konnte die Feuerwehr Reisenberg wieder einrücken.

 

Eingesetzte Kräfte:

 

FF Reisenberg mit KRF-B und 6 Mann

 

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon