Technische Hilfeleistung (T1) 13.10.2020

Anhaltende Starkregenfälle sorgten dafür, dass ich auf einem Acker nahe der Siedlung "Am Eisteich" ein großflächiger See bildete. Ein Anrainer bemerkte, dass der See seinem Wohnhaus gefährlich nahe kam, bzw. dass das Wasser drohte in seinen Keller einzudringen. Um 10:18 wurde die Feuerwehr Reisenberg mittels Pager und SMS zu einer Technischen Hilfeleistung alarmiert. Wenig später rückten drei Fahrzeuge zur Einsatzstelle aus. 

Lage beim Eintreffen:

Die Eigentümer des Hauses warteten bereits das Eintreffen der Feuerwehr ab. Hinterhalb des Hauses hatte sich auf einem Acker ein riesiger See gebildet. 

Aufgabe der Feuerwehr:

Direkt neben dem Feld befand sich glücklicherweise ein Drainagegraben. So wurde in Richtung des Drainagegrabens eine kleine Künette gegraben, sodass das Wasser sukzessive abfließen konnte. Nach rund 90 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden. 

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, KRF, MTF und 8 Mann

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck 

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram