Türöffnung (T1) 24.02.2015

Am Dienstag in der Früh versagte der Kreislauf einer Frau und sie stürzte im Badezimmer.

Dabei wurde die Zugangstür von innen blockiert. Als die Tochter nachsehen wollte und die Tür nicht öffnen konnte, rief sie über Notruf 122 die Feuerwehr zu Hilfe.
Die Bezirksalarmzentrale alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Reisenberg um 07:28 Uhr über Personenrufempfänger und SMS zu einer Türöffnung.
Wenige Minuten später rückte das RLFA2000 zum Einsatzort aus.

Lage beim Eintreffen der Feuerwehr:

Die Einsatzkräfte wurden im Eingangsbereich erwartet und zur versperrten Tür gebracht. Auf Klopfen folgte keine Reaktion.

Aufgabe der Feuerwehr:

Mit starkem Druck gegen die Tür konnte diese einen Spalt geöffnet und danach ausgehängt werden.
Die am Boden liegende Frau hatte keine Vitalfunktionen mehr.
Die unmittelbar nach der Türöffnung eingetroffenen Sanitäter des Roten Kreuz Götzendorf übernahmen die weitere Versorgung.
Nach einiger Zeit traf auch der Notarztwagen Eisenstadt ein. Leider war diese Hilfe zu spät und der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen.
Die Feuerwehr rückte nach einer Stunde ins Feuerwehrhaus ein und stellte die Einsatzbereitschaft wieder her.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA2000 und 6 Mann, Rotes Kreuz Götzendorf mit 3 Personen, NAW Eisenstadt mit 3 Personen

Einsatzleiter: OBI Andreas Eder

 

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram