Übungstag 22.04.2017

 

Am 22. April 2017 wurde eine lang geplante Idee in Sachen Ausbildung realisiert, ein ganzer Tag feuerwehrtechnische Ausbildung. Unter der Leitung von OBI Andreas Eder wurde ein buntes, praxisbezogenes und anspruchsvolles Programm zusammengestellt, welches die Feuerwehrmitglieder auf zukünftige Herausforderungen vorbereiten und trainieren sollte.

Das Programm des Übungstages:

  • 09:00-10:00 Vortrag des Ausbildners der Freiwilligen Feuerwehr Velm  OLM Christoph Hofstädter zum Thema „Fahrzeuge mit Alternativantrieb“. Hierbei wurde mit Hilfe eines Hybridfahrzeuges auf die Gefahren und Eigenheiten von solchen Neuwägen hingewiesen und die Kameraden auf einfache Sicherungsmöglichkeiten geschult.

  • 10:15-11:00 Vortrag unseres Verwalters Thomas Freilach über die Grundlagen der Brand- und Löschlehre. Mithilfe eines interaktiven Fragensystems konnten die Kameraden ihren Wissensstand der Grundausbildung überprüfen, wiederholen und festigen.

  • 11:00-12:30 Die Kameraden wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Mit einer Gruppe beübte FM Lukas Eder die Rettung von Menschen aus verunfallten Fahrzeugen, sowie die Grundlagen der Herz-Lungen Wiederbelebung. Die andere Gruppe wurde von OFM Harald Mosburger in Sachen Strahlrohrhandhabung und Löschtechniken unterwiesen.

  • 12:30-13:30 Mittagspause

  • 13:30-15:00 Am Nachmittag sollte das am Vormittag gelernte und trainierte Wissen schließlich in die Praxis umgesetzt werden, in Form von zwei großen Gesamtübungen. Die erste Übung wurde von OBI Andreas Eder ausgearbeitet und beinhaltete einen Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Die Kameraden bekamen die Meldung, dass sich irgendwo am Goldberg ein Verkehrsunfall ereignet habe, „Einsatzleiter“ BM Martin Schula teilte alle Fahrzeuge auf um den kompletten Berg abzusuchen. Nach der Lokalisation des verunfallten Fahrzeuges wurde das Fahrzeug gegen Abrutschen gesichert und beide eingeklemmte Personen mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit.

  • 15:00-16:30 Die zweite Gesamtübung, eine Branddienstübung, wurde von V Thomas Freilach ausgearbeitet. Die Einsatzkräfte bekamen Meldung über einen vermutlichen Kellerbrand in der Neubaugasse. Beim Eintreffen wurde der „Einsatzleiter“ OBI Andreas Eder informiert, dass sich noch zwei Personen im total verrauchten Keller befänden. Sofort wurde ein Innenangriff über Atemschutz angeordnet und die beiden vermissten Personen wurden rasch aus dem Keller gerettet. Da eine gerettete „Person“ keine Lebenszeichen mehr aufwies mussten die Kameraden auch rasch Maßnahmen der ersten Hilfe setzen und die Reanimation einleiten.

 

Nach einer umfangreichen Übungsnachbesprechung wurde um 17:00 der intensive Übungstag beendet.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, MTF, KRF-B, KLF und 18 Mann

Leitung Übungstag: OBI Andreas Eder

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon