top of page

Verkehrsunfall (T1) 04.08.2022

Am 04.08 wurde die Feuerwehr Reisenberg zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Ein Motorradfahrer wollte von der Bundesstraße in eine Seitengasse einbiegen. Das dürfte die nachfolgende Fahrzeuglenkerin zu spät gesehen habe und prallte mit ihrem Wagen in das Heck des Motorrades. Der Motorradlenker kam dabei zu Sturz und zog sich schwere Verletzungen zu. Nachkommende Lenker hielten an, leisteten Erste Hilfe und setzten den Notruf ab. Neben dem Rettungsdienst wurde die Feuerwehr Reisenberg zur Einsatzstelle alarmiert. 

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Der Rettungsdienst und die Polizei waren bereits vor Ort. Das Motorrad lag fahruntüchtig auf der Straße, auch der PKW stand beschädigt auf der Fahrbahn. 

Aufgabe der Feuerwehr:

Der Einsatzleiter lies die Unfallstelle absichern und den Brandschutz aufbauen. Einige Kameraden unterstützten die Versorgung des Verletzten welcher anschließend in ein Krankenhaus geflogen wurde. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das Motorrad an einen sicheren Abstellplatz verbracht, der PKW konnte die  Fahrt fortsetzen. 

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, MTF und 13 Mann

 

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck
 

VU0408
VU0408
press to zoom
VU0408
VU0408
press to zoom
VU0408
VU0408
press to zoom
bottom of page