Verkehrsunfall (T1) 08.03.2022

 

In den Abendstunden des 8. März kam es in Neu Reisenberg zu einem Verkehrsunfall. Auf der Kreuzung zwischen LH161 und Mitterndorfer Straße kam es zum Zusammenstoß zweier PKWs. Beide Fahrzeuge wurden dabei beschädigt und kamen fahruntüchtig zum Stillstand, die Insassen beider Fahrzeuge wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Beteiligten sicherten die Unfallstelle ab und wählten den Feuerwehrnotruf. Da sich der Einsatzort sehr nahe an der Gemeindegrenze befand wurde zunächst die Feuerwehr Gramatneusiedl alarmiert. Der Einsatzleiter aus Gramatneusiedl forderte die örtlich zuständige Feuerwehr Reisenberg an. Um 18:06 wurden die Kameraden alarmiert, wenig später rückten drei Fahrzeuge aus.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Die beiden Fahrzeuge standen noch auf der Fahrbahn. Die FF Gramatneusiedl begann bereits mit der Bergung eines Fahrzeuges. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Aufgabe der Feuerwehr:

Einsatzleiter HBI Wolfgang Rieck ließ die Einsatzstelle absichern und den Brandschutz aufbauen. Nach der Unfallaufnahme durch die Exekutive wurden die Fahrzeuge an einen sicheren Abstellplatz verbracht und die Fahrbahn gereinigt. Nach rund 60 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, MTF; VFA und 18 Mann
FF Gramatneusiedl
Exekutive

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck

VU_0803
VU_0803
press to zoom
VU_0803
VU_0803
press to zoom
VU_0803
VU_0803
press to zoom