Verkehrsunfall (T1) 20.03.2021

Am 20.03 wurde die Feuerwehr Reisenberg zu einem Verkehrsunfall alarmiert. In den Mittagsstunden ereignete sich in Neu Reisenberg, auf der Kreuzung der LH161 mit der Mitterndorferstraße ein Fahrzeugzusammenstoß. Beide Fahrzeuglenker blieben bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt und schafften es selbst die Exekutive zu informieren, welche wiederum die Feuerwehr alarmierte. Um 11:03 wurde die Feuerwehr Reisenberg mittels Pager und SMS zum Einsatz gerufen, wenig später rückten drei Fahrzeuge zur Unfallstelle aus.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Beide Fahrzeuge standen fahruntüchtig im Kreuzungsbereich, die Polizei war bereits vor Ort.

Aufgabe der Feuerwehr:

Einsatzleiter HBM Andreas Eder ließ die Unfallstelle absichern und den Brandschutz aufbauen. Nach Absprache mit der Exekutive und den Unfallbeteiligten wurden die Fahrzeuge von der Fahrbahn an einen sicheren Abstellplatz verbracht, ausgelaufene Betriebsmittel gebunden und die Fahrbahn anschließend noch einmal gründlich gereinigt. Nach rund 90 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, VFA, MTF und 9 Mann
Exekutive

Einsatzleiter: HBM Andreas Eder