Verkehrsunfall (T1) 25.11.2017

Am 25.11.2017 um ca. 23:00 ereignete sich auf der B60, Kilometer 29 zwischen Reisenberg und Unterwaltersdorf ein Verkehrsunfall. Nach eigenen Angaben kam ein junger Fahrzeuglenker ins Schleudern, das Fahrzeug schlitterte in den Straßengraben und überschlug sich mehrmals. Nachkommende Lenker hielten an, leisteten Erste Hilfe und setzten den Rettungsnotruf ab. Die Rettungsleitstelle alarmierte einen Rettungswagen der Rotkreuz-Bezirksstelle Götzendorf sowie die First Responder aus Reisenberg zu einem Fahrzeugüberschlag mit einer verletzten Person. Vier First Responder, alle Mitglieder der Feuerwehr Reisenberg rückten unumgänglich aus. Zwei davon fuhren direkt zur Unfallstelle, die anderen beiden fuhren ins Feuerwehrhaus und rückten mit dem MTF zur Einsatzstelle aus um einen etwaigen Einsatz der Feuerwehr abzuklären und die Unfallstelle abzusichern.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Sämtliche Rettungskräfte waren bereits vor Ort. Der Lenker konnte sich glücklicherweise selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien und wurde bereits im Rettungswagen erstversorgt. Das Fahrzeug lag fahruntüchtig auf der Seite im Feld.

Aufgabe der Feuerwehr:

Die ersteintreffende Mannschaft des MTF sicherte die Einsatzstelle ab und hielt Rücksprache mit den Rettungskräften und der Bezirksalarmzentrale Baden durch welche nun ein Vollalarm mittels Pager und SMS ausgelöst wurde. Wenige Minuten später setzten sich auch das RLFA und das KRF Richtung Einsatzort in Bewegung. Das Fahrzeug wurde auf die Räder gestellt und mittels Seilwinde nahe zur Fahrbahn gezogen. Da sämtliche Reifen beschädigt waren übernahm die letztliche Bergung ein lokales Transportunternehmen. Um 00:15 konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit RLFA, MTF, KRF-B und 22 Mann
Rotes Kreuz Götzendorf
First Responder Reisenberg
Exekutive

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook Social Icon