Verkehrsunfall (T1) 31.10.2020

In den Abendstunden des 31.10.2020 ereignete sich auf der LH161 zwischen Reisenberg und Gramatneusiedl ein Verkehrsunfall. Auf der regennassen Fahrbahn kam ein junger PKW Lenker mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und überschlug sich mehrmals. Das Fahrzeug kam daraufhin total deformiert auf dem Dach zu liegen, der Lenker konnte sich selbst aus dem Wrack befreien. Nachkommende Lenker hielten an und setzten den Notruf ab. Um 16:51 wurde die Feuerwehr Reisenberg mittels Pager und SMS zu einem Verkehrsunfall (T1) alarmiert. Wenig später rückten drei Fahrzeuge zur Unfallstelle aus.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort:

Zwei Polizeistreifen sowie ein Rettungstransportwagen aus Götzendorf waren bereits vor Ort. Das Fahrzeug lag total deformiert neben dem neu errichteten Radweg. Der Unfalllenker wurde bereits durch die Rettungskräfte versorgt.

Aufgabe der Feuerwehr:

HBI Wolfgang Rieck ließ die Unfallstelle absichern und den Brandschutz aufbauen. Auch die Regelung des Verkehrs wurde von der Exekutive übernommen. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das Fahrzeug zunächst umgedreht und anschließend die Batterie abgeklemmt. Die Feuerwehr unterstützte einen Verwandten des verunfallten bei der Bergung des PKWs mittels LKW. Nach einer Reinigung der Fahrbahn und des Radwegs konnte um 18:00 die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Reisenberg mit MTF, KRF, KLF und 25 Mann
Rotes Kreuz Götzendorf
Exekutive

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Rieck

© Freiwillige Feuerwehr Reisenberg
Reaktorstraße 3 
2440 Reisenberg

Haftungsausschluss

FOLLOW US:

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram